Waiheke Island

Dunedin, Auckland & Singapur – Neuseeland Reisebericht Teil 3

Liebe Community,

ein paar Tage sind seit unserer Neuseelandreise mittlerweile ins Land gezogen, der Alltag hat uns wieder und auch Weihnachten ist bereits fast schon wieder passé.

Trotzdem ist noch ein 3. Teil des Reiseberichts fällig, der hiermit zusammen mit Weihnachtsgrüßen geliefert wird ;)

Dunedin:

Nach unserem Aufenthalt in Milford Sound fuhren wir die lange aber wunderschöne Strecke über Te Anau quer durchs Land auf die Ostseite der Südinsel, nach Dunedin.

Die Stadt und die Landschaft unterscheidet sich, mal wieder, von vorherigen Aufenthaltsort und besticht durch seine historischen Gebäude und einem Stadtbild, das ein wenig an die Upper East Side in New York City erinnert wenn man sich dort die Hochhäuser wegdenken würde.

In der Unterkunft “Hogwartz Backpackers” wurden wir herzlich empfangen und konnten die Abende und unsere letzten Tage der Reise in entspannter Runde ausklingen lassen. Tagsüber ging es zur Otago Peninsula, wo wir Seehunde hautnah erleben und einmal mehr eine atemberaubende Landschaft mit Steilküsten, Schafwiesen und Stränden genießen durften:

11 November Otago Penusela, Neuseeland

Auckland:

Über Queenstown zurück nach Auckland – noch einmal in die Hauptstadt Neuseelands bevor es zurück in Richtung Heimat geht.

Zu erwähnen sind hier

– das Abendessen im Skytower, wo man einen grandiosen Blick auf die Stadt und die Umgeben bei sehr gutem Essen und einem sich 360Grad drehendem Untergrund genießen kann

– sowie ein Ausflug nach Waiheke Island:

Waiheke Island
Waiheke Island

Gebucht zuvor im Internet konnte man jede Fähre vom Hafen in Auckland aus zur etwa 1h entfernten Insel nehmen und wurde dort direkt von einem Touristenführer empfangen, der einem dann in einer ca. 3-stündigen Rundreise die Insel und seine schönsten Orte näher bringt. Eines der Highlights war der Onetangi Beach wie man hier unschwer auf den Bildern erkennen kann.

Onetangi Beach, Waiheke Island
Onetangi Beach, Waiheke Island

12313976_1189496461079803_4566608961124085763_n

Singapur:

Da wir bei der Planung einen ca. 30-stündigen Aufenthalt in Singapur berücksichtigt hatten, war die Rückreise trotz der langen Flugzeit einigermaßen erträglich und so gönnten wir uns bei diesem Stop-over das wohl beste Hotel, das Singapur zu bieten hat…

Marina Bay Sands:

Drei 191m hohe Türme, ein 340m langer Dachgarten mit Infinity Pool und Blick auf die Stadt sowie auf die Gardens by the Bay sowie rund 55 Stockwerke bilden das wohl eindrucksstärkste Hotelgebäude der Welt.

Im Vergleich zu meiner Unterkunft 2013 in Singapur (Innenzimmer, keine Fenster, keine Klimaanlage, 160€ DZ ohne F) ein wirkliches Traumhotel – sicherlich kaum bezahlbar für einen längeren Aufenthalt doch so war der Wunsch recht groß einmal auch den Infinity Pool im 57. Stockwerk des Marina Bay Sands Hotels in Singapur hautnah erleben zu können. Fazit: Es hat sich gelohnt ;)

Infinity Pool, Marina Bay Sands, Singapur
Infinity Pool, Marina Bay Sands, Singapur

 

Abschließendes Fazit unserer Reise:

Neuseeland ist ein wirklich gigantisches Land mit einer Natur, die wohl seinesgleichen sucht. Wunderschöne Landschaften, Strände, Berge, Seen,… und immer wieder nach ein paar Kilometer Fahrt ein komplett anderes Bild sowie imposante Eindrücke.

Mit unserer Entscheidung bei den Unterkünften in Neuseeland eher im Hostelbereich zu campieren lagen wir für unser Empfinden total richtig und so nutzen wir lieber das Budget für Helikopterflüge, Bootsfahrten und Co.

Die geplante Route war in der dafür vorgesehenen Zeit zwar knapp bemessen aber gut machbar auch in Anbetracht der vielen Stationen und den damit verbundenen Erlebnissen und gewonnenen Eindrücken.

Auch Singapur und das Marina Bay Sands war ein Volltreffer und kann nur weiterempfohlen werden!

Nun wünsche ich euch allen schöne Feiertage und eine guten Start ins neue Jahr mit hoffentlich vielen tollen und unvergesslichen Reisen ;)

liebe Grüße,

Martin von mehrReisen.com

p.s. Eine Info bin ich noch schuldig. Singapor Airlines hat die 600€ Entschädigungszahlung gem. EU-Recht für den verspäteten Flug bezahlt.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>